21.11.2020 / Abstimmungen / /

Die Junge CVP Graubünden sagt 2 x Nein am 29. November 2020

Medienmitteilung der Jungen CVP Graubünden
Communicaziun allas medias dalla PCD giuvna dil Grischun

Die Junge CVP Graubünden sagt 2 x Nein am 29. November 2020

Die Junge CVP Graubünden hat anlässlich der letzten Parteivorstandssitzung ihre Parolen zu den eidgenössischen Abstimmungsvorlagen vom 29. November 2020 gefasst. Sie empfiehlt die Ablehnung von beiden Vorlagen. Schon seit Jahren probiert die GSoA (Gruppe Schweiz ohne Armee) die Armee abzuschaffen. Dieses Vorhaben ist an der Urne mehrmals gescheitert. Nun versuchen die Armeegegner mit einem Verbot der Finanzierung von Rüstungsgütern. Die GSoA-Initiative «Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten» ist jedoch nicht nur ein Angriff auf die Armee, sondern schadet darüber hinaus die AHV, die Pensionskassen sowie die KMU. Somit gefährdet sie nicht nur die militärische, sondern auch die soziale Sicherheit der Schweiz.

Die Vorlage «für verantwortungsvolle Unternehmen – zum Schutz von Mensch und Umwelt» verfolgt grundsätzlich das richtige Ziel. Sie schiesst jedoch weit über das Ziel hinaus, schadet dem Standort und wirkt kontraproduktiv. Aus diesem Grund unterstützt die Junge CVP Graubünden den Gegenvorschlag. Dieser Gegenvorschlag folgt der internationalen Entwicklung und führt im Gegensatz zur Initiative zu keiner schädlichen Schweizer Sonderregelung.

12.11.2020, Junge CVP Graubünden


La Giuvna PCD dil Grischun di duas gadas NA ils 29 da november 2020

A caschun dalla davosa seduta da suprastonza ha la Giuvna PCD dil Grischun decidiu las parolas dallas votaziuns federalas dils 29 da november 2020. Ella propona da refusar omisduas votaziuns. Dapi onns emprova la GSoa (Gruppa per ina Svizra senz’armada) d’abolir l’armada. Quell’intenziun ha pliras gadas fatg naufragi all’urna. Ussa emprovan ils adversaris dall’armada cun in scamond da fiananziar rauba d’armament. L’iniziativa dalla GSoa “Per in scamond da finanziar ils producents da material d’uiara” ei buca mo in’attacca enviers l’armada mobein fa donns all’AVS, allas cassas da pensiun ed ad interpresas pintgas e mesaunas (IPM). Entras quei periclitescha l’iniziativa buca mo la segirtad militara mobein era la segirtad sociala dalla Svizra.

La votaziun “Per interpresas responsablas – per proteger ils carstgauns ed igl ambient” ha da principi la dretga finamira. Ella ei denton memia radicala e fa donns agl ambient economic dalla Svizra. La cunterproposta suonda al svilup internaziunal e procura en cumparegliaziun cun l’iniziativa buca per ina basa legala speciala per la Svizra.

12-11-2020, PCD giuvna dil Grischun

 

Die Junge CVP Graubünden sagt 2x Nein am 29. November 2020 pdf